Butler Parker 175 – Kriminalroman

Parker spielt mit scharfen Bällen

Günter Dönges

EPUB
1,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Mayersche Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kelter Media img Link Publisher

Belletristik / Krimis, Thriller, Spionage

Beschreibung

Butler Parker ist ein Detektiv mit Witz, Charme und Stil. Er wird von Verbrechern gerne unterschätzt und das hat meist unangenehme Folgen. Der Regenschirm ist sein Markenzeichen, mit dem auch seine Gegner öfters mal Bekanntschaft machen. Diese Krimis haben eine besondere Art ihre Leser zu unterhalten. Diesen Titel gibt es nur als E-Book. "Ich glaube, Mr. Parker, daß ich zutiefst empört bin", stellte Lady Agatha Simpson mit grollender Stimme fest und bremste jäh ihre majestätische Fülle, "in welcher Zeit leben wir eigentlich?" "Bestehen Mylady auf einer präzisen Antwort, was das genaue Datum betrifft?" erkundigte sich Josuah Parker in gewohnt höflicher Weise. Er war ein etwas über mittelgroßer Mann undefinierbaren Alters, der in Sprache und Aussehen den Prototyp eines englischen hochherrschaftlichen Butlers darstellte. Er und die Lady hatten gerade ein Geschäft für feine Porzellanwaren verlassen und strebten einem nahen Parkplatz zu. Agatha Simpson ging auf die Frage ihres Butlers nicht ein und musterte einige Mädchen und Jungen, die freigebig ihr mit Sicherheit nicht geringes Taschengeld unter das Volk streuten. Es handelte sich um Pfundnoten, deren Wert sie nicht recht einzuschätzen wußten. Die minderjährigen Kinder benutzten die Pfundnoten als Baumaterial für ihre Papierschiffchen, die sie im Rinnstein fahren ließen. "Zu meiner Zeit haben wir von solchem Taschengeld nur geträumt", stellte Lady Agatha fest. Sie war eine hochgewachsene, füllige und majestätisch aussehende Dame, die das sechzigste Lebensjahr mit Sicherheit überschritten hatte. Dennoch machte sie einen sehr dynamischen Eindruck, dem man sich nicht entziehen konnte. Sie blickte konsterniert auf die wertvollen Papierschiffchen, die im angeschwollenen Wasser des Rinnsteins lustig davontrieben. Die Mädchen und Jungen, die im Schnitt vielleicht sechs Jahre alt waren, amüsierten sich und machten eifrig Gebrauch von dem bedruckten Papier, das sie bündelweise in ihren Händen hielten. "Was für eine Verschwendung", seufzte die ältere Dame, die für ihre ausgeprägte Sparsamkeit berüchtigt war. Sie hatte längst mitbekommen, daß einige Passanten sich für die kleinen Papierschiffchen lebhaft interessierten, sich bückten und sie aus dem schmutzigen Wasser nahmen. Lady Agatha kämpfte einen wilden, entschlossenen Kampf mit sich und siegte souverän.

Weitere Titel von diesem Autor
Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover Ein Date zuviel
Axel Aschenberg
Cover Bachs Mörder
Markus Francke
Cover Антология шпионажа
Анатолий Вилинович
Cover Jupons longs
William Emmanuel
Cover A Study in Scarlet
Arthur Conan Doyle
Cover The Sign of the Four
Arthur Conan Doyle
Cover Der Vertrauensbruch
Heidi Oehlmann
Cover Ostseelüge
Eva Almstädt

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Martin Kelter Verlag, Krimireihe, Al Capone, rGeisterkrimi, Spürnase, Verbrecher, Regenschirm, Gangste, Detektivgeschichten, Krimi, Detektiv, Melone, Amerika